Blog

Funktionsträgerseminar in Baunatal

Jetzt am Wochenende war wieder eines der Funktionsträger-Seminare in der DARC Geschäftsstelle in Baunatal. Ich hatte meine XYL dazu überredet, auch mal an dem Seminar teilzunehmen. Auch wenn sie zunächst nicht so recht wusste, was sie in der Runde machen sollte, gefiel es Ihr da von Anfang an.

Am Samstag bin ich dann auch nach Baunatal gefahren. Unseren Sohn hatten wir bei seinem besten Freund zur Spielen und Übernachten vorbeibringen können. So hatte ich auch Zeit, nach meinem Vortrag noch weitere Sachen in der Geschäftsstelle zu erledigen.

Nach dem Gerrit DH8GHH lang und ausführlich über das Thema „Mitgliedergewinnung durch Jugendarbeit“ referiert und diskutiert hatte, musste ich bei meinem Vortrag über den Datenschutz im Verein wieder Zeit gut machen. Es ist mir gelungen, den Teilnehmern die Grundlagen des Datenschutzes im Verein nahe zu bringen und viele Fragen, die so in der OV Arbeit anfallen, zu beantworten.

In der folgenden Mittagspause gab es viel Lob für das Seminar bis dahin, für die Organisation, die Vorträge und insbesondere die Verpflegung.

Nach der Pause ging es für die Teilnehmer weiter mit der Kassenführung im OV. Vom Geschäftsführer des DARC Jens Hergert gab es dazu viele Informationen. Während dessen habe ich zusammen mit Heinz DL3AH mich über unsere gemeinsame Arbeit des letzten Jahres hergemacht. In den Distrikten F und H wurden die Ortsverbände nach eventuell bestehenden Rückbauverpflichtungen befragt. Wie kann man dieses Auswerten, welche Erfahrungen können wir den anderen Distrikten mitgeben? Zunächst waren wir die Änderungen an dem Erhebungsbogen durchgegangen, die sich auf Grund unserer Erfahrungen ergeben haben. Anschliessend wurde eine mögliche Vorstellung der Ergebnisse auf der Mitgliederversammlung durchgesprochen-

Den Teilnehmern am Seminar rauchten in der Zwischenzeit die Köpfe, Zahlen, Fristen, Banken, Finanzamt, Vorschrfiften. Jens brachte alle wesentlichen Fakten und auch die häufig auftretenden Stolperstricke auf den Punkt. Fragen konnten jeder Zeit gestellt werden, so sollte es eigentlich jeder verstehen, um was es dabei geht.

Auch beim Abendessen wurde noch fleissig über das Gelernte in Kleingruppen gesprochen, unterschiedliche Standpunkte ausdiskutiert.

Nach dem Abendessen wurden noch Workshops angeboten. Die einmalige Gelegenheit schnell und unkompliziert die Sonder DOK’s AFZ, DARC DVF, DVH, DVO und VO zu arbeiten wurde aber nicht genutzt.

Oben in der Klubstation wurde fleissig Funkbetrieb gemacht. Meine XYL schaffte da mit einem Ausbildungsrufzeichen sogar ihr erstes Contest-QSO.

Auf dem Sonntagmorgen ging es dann ausgeschlafen in die letzten Vorträge. Es wurde viel gelacht, die Vorträge machten den Teilnehmern, aber auch den Referenten, viel Spaß.

Nächste Woche findet gleich das nächste Seminar statt. Dann ist im Herbst noch eines geplant. Die Seminare sollten, so die einhellige Meinung der Teilnehmer für alle neugewählten Funktionsträger in den Ortsverbänden Pflicht werden.

<< Zur vorigen Seite

Letzte Änderung am  22.12.2018

Impressum, Datenschutzerklärung